WordPress Themes anpassen

Child Themes

Sind Sie auf der Suche nach dem passenden Design für Ihre WordPress Seite? Bei der riesigen Auswahl vorgefertigter WordPress Themes ist es kaum nötig, sich umständlich ein komplett eigenes Design zu programmieren. Vielmehr ist es sinnvoll, sich für ein WordPress Theme zu entscheiden, das den eigenen Vorstellungen möglichst weit entspricht und anschließend in den Details das WordPress Theme anzupassen oder um zusätzliche Funktionen zu erweitern.

Durch Änderungen im Stylesheet lässt sich auf einfachem Weg ein WordPress Theme anpassen. Allerdings birgt diese Variante ein Problem: Beim nächsten Update werden die vorgenommenen Änderungen überschrieben und die Anpassungen sind weg. Was tun? Keine Updates sind eine schlechte Idee, das beeinträchtigt Performance und Sicherheit Ihrer Seite. Die Lösung sind Ableger-Themes, so genannte WordPress Child-Themes. Dabei wird das Original-Theme, das so genannte Parent Theme, als Basis übernommen und mit den Änderungen als eigenständiges Theme gespeichert. So bleiben Änderungen bei Updates erhalten und Sie können dauerhaft Ihr WordPress Theme anpassen.

WORDPRESS CHILD THEMES ERSTELLEN

Wenn Sie Ihr WordPress Theme anpassen wollen, indem Sie ein WordPress Child-Theme erstellen, müssen Sie über einen FTP-Zugang zum Server verfügen und die Rechte haben, Ordner und Dateien anzulegen. Dann können Sie mit den Vorbereitungen beginnen:

Du brauchst Hilfe?

  • Wir sind erfahrene Web-Entwickler und Web-Designer aus Köln. Seit Gründung im Jahr 2011 arbeiten wir für unsere Kunden regelmäßig mit PHP, Ruby on Rails in der Softwareentwicklung und WordPress.

  • Du musst nicht länger suchen, wir vermitteln dir bezahlbare Agentur-Leistungen. Gerne arbeiten unsere Webentwickler auch als Teil deines Teams.

  • Beschreibe uns doch kurz deinen Bedarf. Wir rufen dich zurück, wann immer du Zeit hast. Fragen zu Aufwand und Komplexität eines Projektes beantworten wir natürlich kostenlos.

  • Neugierig geworden?

    Nimm jetzt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf dich.

  • Erstellen Sie einen Child Theme Ordner. Damit Sie Ihr WordPress Theme anpassen können, müssen Sie in dem Hauptordner „Themes“ einen neuen Ordner anlegen. Nehmen wir an, Sie wollen das WordPress Theme anpassen, das „Twenty Fifteen Theme“ heißt. Am besten benennen Sie den Ordner dann mit „twentyfifteen_child“, damit Sie jederzeit schnell die Datei finden, mit der Sie Ihr WordPress Theme bearbeitet haben.

  • Bereiten Sie Ihr Stylesheet vor. Damit Sie Ihr WordPress Theme anpassen können, müssen Sie erst ein Stylesheet anlegen. Den Header können Sie aus dem Stylesheet des Parent Themes übernehmen:/*
    Theme Name: Twenty Fifteen Child
    Theme URI:    http://ihreseite.com/twenty-fifteen-child/
     Description:  Twenty Fifteen Child Theme
     Author:       Ihr Name
     Author URI:   http://ihreseite.com
     Template:     twentyfifteen
     Version:      1.0.0
     License:      GNU General Public License v2 or later
     License URI:  http://www.gnu.org/licenses/gpl-2.0.html
     Tags:         light, dark, two-columns, right-sidebar, responsive-layout, accessibility-ready
     Text Domain:  twenty-fifteen-child
    */

  • Richten Sie Ihre functions.php ein. Nun müssen Sie noch das Parent Theme mit Ihrem WordPress Child-Theme verknüpfen. Dafür müssen Sie einige Veränderungen an der functions.php Ihres WordPress Child-Themes vornehmen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf developer.wordpress.org.
    Nun haben Sie alle Vorbereitungen getroffen und können über das Stylesheet Ihr WordPress Theme anpassen, bis es Ihren Vorstellungen entspricht.